Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Friedrich Hölderlin – Gedichte

18. August , 12:00 - 13:30

CHF 15

Friedrich Hölderlin lebte von 1770 bis 1843 und schrieb Gedichte in einer Sprache, die vor und nach ihm in unerreichtem Glanz strahlt. Das Göttliche im Menschen preisend, in dieser scheinbar götterfernen Welt, vom ersten bis zum letzten Laut beseelt davon, dass wir Menschen voller Geist und Liebe sind, auserkoren, den Frieden und die Gemeinschaft auf dieser Erde und unter diesem Himmel zu schaffen, zu zerstören, untergehend und wiederkehrend zur Alllebendigen, genannt die Mutter, genannt die Erde, genannt die Liebe, genannt das Himmlische.

«An das Göttliche glauben die allein, die es selber sind.» Michael Engelhardt im Garten der Sprache.

Wohin sonst, als in den Garten der Stille, gehören diese Worte, sind hier am richtigen Orte.

Weitere Termine:   Sonntag, 18. Aug. 2024 12 Uhr

Wir bitten um 15 CHF Eintritt für den Garten, und freuen uns über freiwillige Gaben für den Künstler.

ünstler.

Details

Datum:
18. August
Zeit:
12:00 - 13:30
Eintritt:
CHF 15

Veranstalter

Michael Engelhardt